Mittwoch, 10. Juli 2013

Gulasch

 Mal wieder was Neues aus unserem "Veganissimo-Shop". Rinderfilets. Wenn es nach mir geht, bräuchte es sowas nicht, aber mein Mann hat da ein Faible für.
Dazu gab es Reste Baguette vom gestrigen Grillen.
Und hier kommen wir auch mal zu einem sehr sensiblem  Thema in meiner Küche. Ich verwende keinen Pfeffer, nie. Ich mag diese Schärfe einfach nicht.

Zutaten
  • Zwiebel 
  • Olivenöl
  • eine Paprika
  • eine handvoll Fleischersatz
  •  70 ml Rotwein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 gr Tomatenmark
  • 200 ml Brühe
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 1 Tl Majoran
  • 50 ml Sojasahne
Den Fleischersatz vorbereiten (hier 5 min in Brühe kochen).
Die Gewürfelte Zwiebel glasig dünsten, das Fleisch und gepressten Knoblauch dazugeben und mit anbraten. Währenddessen die Paprika klein schneiden, und auch dazu tun, mit Paprikagewürz und Majoran würzen, und Wein ablöschen. Alkohol gut verkochen lassen. Das Tomatenmark einrühren und mit der Brühe aufgießen. Nun lass ich es so lange köcheln bis es eine schöne Konsistenz angenommen hat. Zuletzt mit Sahne abschmecken.



Kommentare:

  1. Ich verwende auch nie Pfeffer, aber Galgant, es ist ein wunderbares Gewürz. Ein toller Nebeneffekt, es ist auch noch sehr gesund :-) vielleicht etwas für eure Küche?

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tip, da muss ich mal gucken.

    AntwortenLöschen