Freitag, 12. Juli 2013

Kochen mit Baharat

Auf der Suche nach neuen Rezepten bin ich auf eine die arabische Gewürzmischung Baharat gestoßen. Wikipedia sagt:
 3 Tl Paprikapulver, edelsüß
(3 Tl schwarzer Pfeffer) hab ich ausgelassen
1 Tl Zimt
1 Tl Koriander
1 Tl Kreuzkümmel
1/2 Tl Muskatnuss
1/2 Tl Nelken
1/2 Messerspitze Kardamon
Gesagt - getan.  Es ist wirklich sehr nelkenlastig, nächstes Mal weniger. Aber sonst sehr lecker!
Damit wollte ich nun mein Kichererbsen-Bulgur Gericht würzen. 

Zutaten:
  • Zwiebel
  • Öl
  • Paprika
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 70 gr Tomatenmark
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 100 gr Spinat
  • 100 ml Sahne
  • 1,5 Tl Baharat
  • Salz
 Zwiebel in Öl glasig braten, klein geschnittene Paprika und gepressten Knoblauch mit anbraten. Ich hatte gehackten gefrorenen Spinat zuhause, "hübscher" anzusehen wäre sicher ganze Blätter. Nun kann der Rest in die Pfanne, solange köcheln lassen bis der Spinat aufgetaut und durch ist.
Dazu gab es bei uns Bulgur
  • 1 Tasse Bulgur
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 El Brühe
Bulgur, Wasser und Brühe aufkochen lassen, und bei geschlossenem Deckel quellen lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen