Samstag, 26. Oktober 2013

Flammpizza

*Staubwegwisch*

Als es gestern abend bei uns diesen "Flammkuchen" gab war klar, dass der auf den Blog muss.
Nach einem anstrengenden Tag an der Uni sollte es zuhause nur noch schnell und lecker sein.

Im Kühlschrank hatte ich noch einen Fertigpizzateig, aber Pizza gab es erst den Tag davor.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Pizzateig
  • 1 Packung Sojasahne
  • 1 Tl Stärke
  • 1 Zwiebel
  • 200 gr Räuchertofu
  • etwas Petersilie
Den Pizzateig auf das Blech legen, und ausrollen. Die Sahne in einem kleinen Topf mit ein der Stärke aufkochen, sodass sie etwas andickt und problemlos auf dem Teig verstrichen werden kann.
Die Zwiebel und den Tofu würfeln, auch auf dem Teig verteilen, salzen und ab in den Ofen damit.
15 min bei 200° und heraus kam, ein wunderbar weicher, herzhafter "Flammkuchen"
Mit etwas Petersilie besträut schmeckte er am Besten. 

Kommentare:

  1. Hurra, du bist wieder da :)
    Ich hab grad drüben schon geschrieben und wollte mich auch hier noch mal für deine tollen, schnellen und kindgerechten Rezepte bedanken, die sogar meiner eher kritischen Räubertochter schmecken. Favorit: die grüne "Kicher" Erbsensuppe, danach haben wir alle gute Laune :)

    Ich finde den kann-ich-auch-selber-machen-Gedanken sehr reizvoll und bin froh, das du deine Erfahrungen teilst. Das selbst gemachte Mandelmus und Waschmittel hat super geklappt. Also Danke für deinen inspirierenden Blog!

    …heute Abend wird es wohl Flammkuchen geben.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    PS: Gibt es irgendwie die Möglichkeit dir mit Blogger zu folgen?
    PPS: Könntest du eventuell ein paar kindgerechte vegane Kochbücher empfehlen/vorstellen?! Ich hab bis jetzt nur "La Veganista" und "vegane Rezepte eines Weltreisenden"…insbesondere letzteres ist toll, aber eher für Erwachsene

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dass hört sich lecker an! Wird gleich in das Schnelle-Küche-Repertoire aufgenomme.
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass es weiter geht...! Ich bin immer wieder sehr begeistert von den einfachen, alltagstauglichen Rezepten und habe längst das ein oder andere ins Repertoire aufgenommen. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen